Wissenswertes über die Hagebutte

Hagebutten Fakten

Was sind eigentlich Hagebutten?

Die Hagebutte ist die sogenannte Schein-Frucht oder Sammelnussfrucht der Wildrosen und wenig gefüllten Rosensorten.

Deren eigentliche Früchte sind kleine Nüsse, die sich im inneren der fleischigen Hülle verstecken und mit feinen, mit Widerhaken besetzen Härchen umgeben sind. 

Diese Hülle entwickelt sich aus dem hochgewachsenen Blütenboden, der Stempel und Staubblätter beinhaltet. Besonders die weit verbreitete Hunds- oder Heckenrose bildet im Herbst viele schöne leuchtende Hagebutten.

Hagebutten Fakten
Hagebutten Fakten

Form, Farbe, Behaarung, Größe und Zahl der Hagebutten variiert stark nach Sorte.

Hagebutten können roh gegessen werden, nachdem die Nüsschen entfernt wurden. Je später man sie pflückt, desto süßer sind sie.

Hagebutten Fakten
Hagebutten Fakten

An Böschungen und Hängen gepflanzt sorgt ihr dichtes Wurzelwerk für Bodenfestigung.

Für die Blätter als Raupenfutter interessieren sich elf unserer einheimischen Schmetterlinge, die zu den Eulen und Spinnerartigen zählen.

Mit zunehmender Reife werden die Hagebutten weich und aromatisch und stehen bei Vögeln hoch im Kurs: Die Hunds-Rose ist eines der wichtigsten einheimischen Vogelnährgehölze und bietet auch Kleinsäugern Proviant.

Der Name wird aus der älteren Wortform „Butte“ hergeleitet, deren Ursprung unbekannt ist.

Der Namensbestandteil „Hage-“ stammt vom althochdeutschen hagan „Dornstrauch“, wovon sich, über Hag (eingefriedetes, von Hecken umgebenes Gelände), etwa das Verb einhegen ableitet.

Hagebutten Fakten

Es gibt zahlreiche mundartliche, regionale Bezeichnungen, von denen die meisten den wilden, ungefüllt blühenden Rosenstrauch ebenso bezeichnen wie die Frucht.

Hagebutten werden verschiedene Heilwirkungen zugeschrieben. Einen beträchtlichen Anteil daran trägt das Vitamin C, das in großen Mengen in den säuerlichen Früchten steckt.

Je nach Sorte haben 100 g Hagebutten 400 bis 1.250 mg Vitamin C. Etwa acht Hagebutten decken also bereits den Tagesbedarf einer erwachsenen Person an Vitamin C.

Außer Vitamin C stecken in Hagebutten aber auch zahlreiche andere Inhaltsstoffe, die eine positive Wirkung auf die Gesundheit haben. Dazu gehören: Fruchtsäuren, ätherische Öle, Pektine, Gerbstoffe, Kieselsäure, die Antioxidantien Lycopin und Flavonoide, die Vitamine Provitamin A, Vitamin B1 und B2 sowie Vitamin E, die Mineralstoffe Zink, Kupfer, Natrium, Phosphor, Eisen, Kalzium und Magnesium. Die Hagebuttenkerne sind zudem voller gesunder mehrfach ungesättigter Fettsäuren (Linolsäure und Alpha-Linolensäure), Phospholipiden und Aminosäuren.

Hagebutten Fakten
Hagebutten Fakten

Hagebutten sind antioxidativ und entzündungshemmend, deswegen werden sie auch gerne unterstützend bei Arthrose eingesetzt. Sie stärken das Immunsystem und geben dem Körper Energie. Sie regeln die Verdauung und sind entgiftend, da sie leicht harntreibende Eigenschaften aufweisen. Die Kieselsäure unterstützt die Bildung von neuem Gewebe und regeneriert die Zellen. 

Ganz klar, nicht nur die tollen roten Hagebutten sind für uns von großer Bedeutung, auch die Wildrose selbst ist ein wichtiger Bestandteil für unsere Umwelt. 

Die #Facts findet ihr auch auf einigen unserer Verpackungen. Sie sind unser kleiner, liebenswerter Beitrag um euch das Superfood Hagebutte näher zu bringen.

Hagebutten aus eigenem Anbau